Bundesfreiwilligendienst

veröffentlicht: am 17.10.2019     Stellenangebote

Der Landkreis Gifhorn bietet im Fachbereich Umwelt, Abteilung Natur und Landschaftsschutz - Untere Naturschutzbehörde -, zwei Plätze für Bundesfreiwillige (m/w/d) an.

 

Eine Neubesetzung erfolgt zum 01.08.2020 und zum 01.09.2020.

In der Pflegegruppe Naturschutz werden unter der Anleitung eines ausgebildeten Natur- und Landschaftspflegers überwiegend Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen in schwierigem Gelände, vornehmlich in Naturschutzgebieten mit einfachen Geräten durchgeführt. Die vielfältigen Aufgaben dienen insbesondere der Förderung des Natur- und Artenschutzes sowie des Tourismus.

Hervorzuheben ist die soziale Komponente dieses Umwelt- und Sozialprojektes. Bereits seit über 25 Jahren führt die Naturschutzbehörde des Landkreis Gifhorn diese Pflegemaßnahmen früher mit Zivildienstleistenden, heute mit Bundesfreiwilligen und geförderten Hilfskräften sowie Stundenableistern durch. Der Einsatz von jungen Menschen und die Förderung hilfebedürftiger Menschen stellt eine Chance dar, neue Motivationen für den Arbeitsmarkt oder die spätere Berufsausrichtung zu erlangen.

Einen kleinen Einblick in das breite Arbeitsfeld der Freiwilligen in der Pflegegruppe um den Natur- und Landschaftspfleger soll folgende Auswahl der bisher durchgeführten Maßnahmen geben:

  • Ablesen, Warten und Instandsetzen von Grund- und Oberflächenwassermessstellen (im Schweimker Moor und Drömling)
  • Pflege von Heideflächen und Wacholderhainen zur Förderung von Tourismus und Artenschutz sowie Freistellen von Rundwegen in diversen Schutzgebieten
  • Pflege von Weidengebüschhecken, Beseitigung umgestürzter Bäume aus kreiseigenen Flächen auf Nachbarflächen besonders nach Stürmen
  • Unterhaltung von historischen Landschaftselementen von hoher ökologischer Bedeutung
  • Amphibienschutzmaßnahmen wie Aufstellen und Betreuen von Schutzzäunen
  • Baumhöhlenkontrollen im Vorfeld von Maßnahmen zur Verkehrssicherung
  • Zum Erhalt von geschützten Biotopen: beseitigen von Gehölzanflug in Heiden, Magerrasen, Röhrichtflächen, Gewässern und Teichen mittels Motorsäge, Motorsense und per Hand
  • Beseitigung von Birken- und Kiefernanflug auf kaum trittfesten Torfmoosschwingrasen und Sumpfflächen
  • Aufstellen, Warten und Reparieren von Schutzgebietsbeschilderungen in Natur- und Landschaftsschutzgebieten

Die Einsatzorte liegen schwerpunktmäßig in den Gebieten Drömling, Schweimker Moor, Lutter- und Lachtegebiet, Viehmoor und andere Naturschutzgebiete im Landkreis Gifhorn.

Von den Freiwilligen wird ein hohes Maß Einsatzbereitschaft und Freude an körperlicher Arbeit erwartet.

Der Bundesfreiwilligendienst wird in der Regel für eine Dauer von zwölf zusammenhängenden Monaten geleistet.

Allgemeine Informationen und Merkblätter zum Bundesfreiwilligendienst finden Sie unter dem Internetauftritt des Bundesfreiwilligendienstes.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen dass ein tatsächlicher Einsatz im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes unter dem Vorbehalt des Abschlusses einer Vereinbarung zwischen dem zuständigen Bundesamt und dem jeweiligen Helfer steht und der Landkreis Gifhorn auf deren tatsächliches Zustandekommen keinen Einfluss hat.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Landkreis Gifhorn
Fachbereich Zentrale Dienste
Frau Thiemann
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Diana Thiemann
Telefon: 05371 82-134
E-Mail: diana.thiemann(at)gifhorn.de


Stellenausschreibung zum Download.