Weitere Bildungsangebote

Kreismedienzentrum

In einer Zeit, in der die Nutzung von modernen Medien immer mehr an Bedeutung gewinnt, nimmt dieses Thema auch im Bereich der Schulen einen immer größeren Raum ein. Der Landkreis Gifhorn hält es für wichtig und erforderlich, den Lehrkräften bei der Auswahl angemessener Medien zur Unterrichtsgestaltung eine Hilfestellung zu geben, sie bezüglich des Einsatzes dieser Medien zu schulen sowie die Schulen bei der Erstellung von nachhaltigen pädagogischen Medienkonzepten zu unterstützen.
Dadurch ist es möglich, dass die Schulen einen zeitgemäßen und qualitativ hochwertigen medienunterstützten Unterricht durchführen können und den Schülerinnen und Schülern so die benötigte Medienkompetenz angemessen vermitteln.

Die Schulen im Landkreis Gifhorn können sich bei Fragen und Problemen rund um das Thema Mediennutzung an das Kreismedienzentrum wenden. Dieses ist einerseits dafür zuständig laufend aktuelle Medien zur Unterrichtsgestaltung zur Verfügung zu stellen und andererseits im Rahmen der medienpädagogischen Beratung als Ansprechpartner für das Thema Mediennutzung erreichbar zu sein. Darüber hinaus wird durch das Kreismedienzentrum Gifhorn eine vielfältige technische Ausstattung vorgehalten und die Schulen beim Einsatz spezieller Geräte (wie z.B. Tontechnik und Kameras im Rahmen von Projektarbeiten) unterstützt.

Das Kreismedienzentrum dient ausschließlich gemeinnützigen Zwecken. Es erfüllt die Aufgaben nach § 108 Abs. 4 des Nds. Schulgesetzes sowie des Erlasses des Kultusministers vom 25.06.1997. Das Kreismedienzentrum stellt die technischen Geräte sowie die damit zusammenhängenden medienpädagogischen Dienstleistungen für Schulen im Landkreis Gifhorn gebührenfrei zur Verfügung.

Bei Behörden, Kirchen, Kulturvereinen, sonstigen eingetragenen gemeinnützigen Vereinen, anerkannten Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung und Verbänden, die der beruflichen Aus-, Fort und Weiterbildung dienen, erfolgt die Ausleihe gegen Erhebung einer Benutzungsgebühr. Eine Abgabe zur Nutzung für gewerbliche und private Zwecke findet nicht statt.

Weitere Informationen werden direkt durch das Kreismedienzentrum Gifhorn zur Verfügung gestellt.
 

Kreismedienzentrum Gifhorn
Ribbesbütteler Weg 4
38518 Gifhorn

Telefon: 05371 82 8680
 

Ansprechpartner:

Marcus Lüpke (Medienpädagogischer Berater und Leitung Kreismedienzentrum)
marcus.luepke(at)gifhorn.de

Carola Linse (Verwaltung Kreismedienzentrum)
carola.linse(at)gifhorn.de 


Kreismedienzentrum – Standort Wittingen
Spittastraße 58
29378 Wittingen

Telefon: 05831 993 318
kreismedienzentrum.wittingen(at)gifhorn.de


Kreisbildungszentrum

Das Programm der Kreisvolkshochschule, Kreiskunstschule und Kreismusikschule Gifhorn erscheint zweimal jährlich als Frühjahr-/Sommer-Programm und als Herbst-/Winter-Programm.

 

Sie bekommen Ihr Programmheft im

Bildungszentrum Gifhorn
Freiherr-vom-Stein-Straße 24
38518 Gifhorn

oder an den bekannten Stellen in Stadt und Landkreis Gifhorn.

Wenn Sie außerhalb des Landkreises Gifhorn wohnen, schicken wir Ihnen unser Programmheft auch gern zu.

Kontakt: info(at)kvhs-gifhorn.de

 

Alle Angebote sind online unter folgenden Adressen abrufbar:

Kreisvolkshochschule
Kreiskunstschule
Kreismusikschule
 

Die Kursangebote der Kreisvolkshochschule und der Kreiskunstschule in Gifhorn können Sie auch online buchen.

Haus der kleinen Forscher

10 Jahre lokales Netzwerk

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" ist die größte deutsche Fortbildungsinitiative für pädagogische Fach- und Lehrkräfte. Sie engagiert sich für frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) - mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stak für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen.

Aufinitiative des LandkreisesGifhorn engagieren sich die ortsansässigen Unternehmen IAV GmbH, Volksbank BraWo Stiftung, die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, die Stadt Gifhorn und das DRK unter der Projektleitung der BUTTING Akademie. Die Unterstützungsleistung der Netzwerkpartner erfolgt in Form von finanziellen Mitteln oder personellen Ressourcen.

Als Netzwerkpartner im Landkreis Gifhorn bieten wir mit unserem Trainerteam Workshops zu unterschiedlichen MINT-Themen speziell für Erzieher und Erzieherinnen aus Kindertagesstätten an.

Naturwissenschaften, Mathematik und Technik prägen unseren Alltag und entwickeln sich mit hoher Geschwindigkeit weiter. Kinder sind neugierig und entdecken spielerisch ihre Umwelt. Sie sind interessiert und wollen wissenschaftliche Phänomene kennenlernen und erfroschen.

Bildung ohne Begeisterung ist langweilig. Deshalb brauchen Mädchen und Jungen Begleiter, die sich über die Neugier freuen und sich zusammen mit ihnen auf eine spannende Entdeckungsreise begeben und gemeinsam forschen.

Der Ansatz ist von der pädagofischen Leitlinie Ko-Konstruktion geprägt. Das bedeutet, dass Kinder und ihre pädagogischen Begleiter Lernprozesse gemeinsam gestalten.

Im Kita-Alltag unterstützen und fördern Erzieherinnen und Erzieher als Lernbegleiter Kinder dabei, offene Fragen zu erforschen. Dadruch ermöglichen sie den Kindern ihre naturwissenschfatlichen, mathematischen und technischen Kompetenzen kontinuierlich auszubauen. Die über die letzten zehn Jahre wieder sehr hohe Anzahl an teilnehmenden Erzieherinnen und Erziehern bestätigt uns in unserem Engagement. Zusätzlich zu den naturwissenschaftlichen Themen werden weitere Komeptenzen wie lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz, Feinmotorik und ein Zugewinn an Selbstbewusstein und innerer Stärke gefördert.

Neben den Workshops für die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertagesstätten werden seit Juni 2017 Schülerinnen und Schüler der BBS 1 "Fachschule Sozialpädagogik" geschult. Durch diese Workshops kommen die Schülerinnen und Schüler schon im Rahmen ihrer Ausbildung frühzeitig mit dem Projekt "Haus der kleinen Forscher" in Berührung und sind bereits mit der Leitlinie Ko-Konstruktion zur Lernbegleitung vertraut.